In unserem kalten, ungemütlichen Januar durfte ich eine kurze Auszeit nehmen und für ein paar Tage in das kleine Paradies im Indischen Ozean fliegen.              Obwohl – so klein sind die Seychellen gar nicht! Sie setzt sich aus rund 115 Inseln und Inselchen zusammen, verteilt auf rund 445 km². Allerdings haben neben der Hauptinsel Mahé ansonsten nur noch Praslin und La Digue „nennenswerte Bevölkerungszahlen“.

Mahé

Auf Mahé habe ich im wunderschönen Hotel „Constance Ephelia“ gewohnt. Das Haus ist im 5 Sterne-Bereich anzusiedeln und verwöhnt jeden Gast nach Kräften ... genießen Sie die wunderbare Küche in unterschiedlichen Restaurants, eine unvergessliche Wellness-Behandlung im „USpa“ oder einfach einen der beiden Strände am türkisblauen Meer. Gönnen Sie sich eine Meditation im halb-offenen Pavillion beim Rauschen des Meeres mit anschließender Massage – ich kann es Ihnen nur empfehlen!

Mögen Sie Schildkröten? Vielleicht die ganz großen, die schon einige Jahre auf dem „Panzer“ haben? Dann kommen Sie auch in diesem Punkt auf Ihre Kosten – im „Constance Ephelia“ sind einige Riesenschildkröten zuhause. Sie haben ein eigenes Gehege auf dem Hotelareal und wenn Sie mögen, können Sie jeden Nachmittag bei der Fütterung dieser sehr beeindruckenden Tiere dabei sein.

Das Thema Schildkröten begegnet Ihnen im übrigen immer wieder auf den Inseln. Die Meeres- und Riesenschildkröten fühlen sich im Indischen Ozean sehr wohl; das Aldabra-Atoll, welches von Hunderttausenden Riesenschildkröten bevölkert wird, ist sogar von der UNESCO geschützt.

Auf keinen Fall sollten Sie einen Ausflug in Mahés Hauptstadt Victoria versäumen. Ihnen wird sicher die entspannte und offene Stimmung der Menschen auffallen. Wie auch in den Hotels gilt hier „no stress“ ... man kann sich dran gewöhnen!!

Besuchen Sie in Victoria den „Sir Selwyn Selwyn-Clarke Market“. Hier finden Sie tropische Früchte, exotisches Gemüse, fangfrischen Fisch und eine unglaubliche Vielfalt an Gewürzen in allen Farben. Ein Fest für’s Auge!

Praslin

Für mich ging die Reise mit einem der kleinen bunten Flieger, die regelmäßig zwischen Mahé und Praslin verkehren (Flugdauer ca. 20 Minuten), weiter nach Praslin. Praslin ist ruhiger und auch grüner als die quirlige Hauptinsel. Ich empfehle immer eine Kombination beider Inseln, damit Sie so die unterschiedlichen Facetten der Seychellen kennenlernen können.

Im Hotel „Constance Lémuria” (5 Sterne) im Nordwesten der Insel ging es mit dem Verwöhnen in jeglicher Hinsicht weiter. Das riesige Gelände erstreckt sich über mehr als 100 ha und hat Zugang zu drei herrlichen Stränden. Eine der Hauptattraktionen ist sicher der 18-Loch-Championship-Golfplatz mit spektakulären Aussichtspunkten, der sogar passionierte Spieler nicht enttäuschen wird. Wie schon im „Constance Ephelia“ finden Sie auch hier wieder das wunderbare „USpa“.

Nicht unerwähnt bleiben darf die „Anse Georgette“, einer der schönsten Strände der Seychellen, der nur für Hotelgäste zugänglich ist und einfach traumschön ist!!

UNESCO - Weltkulturerbe

Etwas ganz Besonderes ist das „Vallée de Mai“ auf Praslin, ein 1983 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärtes Naturschutzgebiet. Es liegt in einem Tal in der Mitte der Insel und ist die Heimat der sagen-umwobenen „Coco de Mer“-Palmen, die nur hier wachsen. Machen Sie eine Wanderung durch diesen „Urwald“, auf den beschilderten Wanderwegen können Sie sich nicht verlaufen! Durch das dichte Blätterdach fällt nur wenig Sonne, es herrscht dämmriges Licht und eine besondere Ruhe umgibt Sie. Vielleicht entdecken Sie einen Gecko auf dem Stamm einer Palme?

Habe ich Sie jetzt neugierig gemacht auf die Seychellen? Ich habe auf meiner Reise festgestellt, dass die Inseln für jeden Geschmack etwas bieten – luxuriöse Hotels, eine wunderbare Küche, traumhafte Strände, eine beeindruckende Vegetation und auch eine sehenswerte (wenn auch kleine) Hauptstadt. Gute Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Urlaub!

Sehr gern erzähle ich Ihnen in einem persönlichen Gespräch noch mehr von meinen persönlichen Ein-drücken und besonderen Momenten, die ich auf meiner kleinen Reise gesammelt habe. Schauen Sie doch einfach bei und vorbei – ich freue mich auf Sie!